Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2013 angezeigt.

Haare waschen. Kann jeder. Oder?

Nur weil man etwas schon immer gemacht hat, heißt das nicht, man könnte es nicht besser machen. Ein kurzes Ding zu Haaren. 
Im Zuge der Natron Panscherei kamen per Mail auch Fragen auf, die 'normales' Haare waschen betreffen. Und ich bin immer wieder dankbar für solche Fragen, denn es erklärt mir, warum tolle Produkte bei meinen Kunden nicht funktionieren. Und es ermöglicht mir, alles noch genauer zu erklären, und damit euch allen die Möglichkeit zu geben, das Optimum für Haut und Haare zu erreichen.
In einem älteren Post hatte ich schon einmal beschrieben, was allein man beim Kämmen und Bürsten tun und lassen sollte. Zum Beispiel: Gutes Werkzeug benutzen. Also handgesägte Kämme aus Hartgummi oder gar Horn. Gut heißt, es dürfen keinerlei Pressnähte an den Zähnen sein, keine scharfen Kanten tastbar. Sonst verletzt man den Haarschaft. Genaueres steht auch noch hier: http://www.friseur-fragen.de/wissen/basic/werkzeug/kamme
Bürsten zum Aus und -durchbürsten sollten aus einer Misch…

Mitmachen, Spaß haben, schön sein!

Ihr Lieben, ich habe euch unter 'Make-Up Service', anzuklicken oben, mal ein paar Pakete zusammengestellt, was ich so mache, wenn ich zu euch zum Schminken komme. Das ist jetzt aber nur das, was der Profi so für nötig hält. Ihr dürft gerne eigene Ideen und Vorschläge an mich herantragen, ich bin da flexibel. Was auch immer ihr schon immer übers Schminken wissen wolltet, fragt und fragt mich, und vielleicht entstehen ja dann ganz neue Packages ;)

Warum mein Bad jetzt mehr nach Labor aussieht- Haare waschen mit Natron und die Bastelstunde

Da stehen jetzt am Waschtag nicht mehr Shampoo und Conditioner, sondern Messbecher und Mischflasche. Dazu ein Beutelchen Natron, Zitronensaft und ein Löffel.
Wie kam ich dazu? Ganz einfach, ich liebe ja meine Seifen. Gesicht und Körper werden ja nur noch damit gewaschen und es fühlt sich toll an. Deswegen wollte ich schon immer mal testen, wie das mit den Haaren wäre. Denn die Berichte klingen traumhaft: Seidig-weiches, gesundes Haar, keine Schuppen mehr, kein Jucken auf der Kopfhaut. Ein Problem, das ich seit Kindheit habe, denn ich habe sehr dicht stehendes Haar. Allerdings haben mich zwei Dinge abgehalten. Alkali zieht Farbe. Gefärbtes Haar braucht eher sauer eingestellte Produkte, damit die Schuppenschicht geschlossen und die Pigmente im Haar bleiben. Sonst fallen die einfach wieder raus und sind weg. Und: Wir haben hier sehr hartes Wasser. Da bildet sich beim Waschen Kalkseife und das würde Rückstände im Haar zurücklassen, die es stumpf machen können. Irgendwie bin ich bei den…